Metamodell Mensch blauIhr Therapeut für klinische Psycho-Neuro-Immunologie wird zwei Dinge sicher mitbringen: Zeit und Neugier für Sie und Ihr Anliegen. Eine ausführliche Anamnese ist die Basis für jeden prophylaktischen und therapeutischen Ansatz. Hierbei handelt es sich nicht um einen vorgefertigten Fragenkatalog, sondern der Therapeut wird in Interaktion mit Ihnen Ihre Geschichte erzählen und das Entstehen Ihrer Symptomatik nachverfolgen. Es geht hierbei um ein generelles Verständnis warum Ihr Körper genau jetzt genau so reagiert, wie er reagiert. Hierbei werden sowohl körperliche als auch psychische, soziale und emotionale Aspekte mit einbezogen.

Metamodell TextJeder Mensch wird für sich und in seinem persönlichen Kontext gesehen.

Auf dieser Basis lässt sich dann gemeinsam mit Ihnen ein Therapieansatz entwickeln, der Ihnen und Ihrer Situation individuell entspricht. Mit der Hauptprämisse, die körpereigene Regenerationsfähigkeit wiederherzustellen und zu stärken sind Ernährung, Bewegung, Regulierung des zirkadianen Rhythmus, Stressmanagement und orthomolekulare Therapie wichtige Bausteine für den Therapieplan. Für einen tieferen Einblick können auch einige Laborparameter erforderlich sein, wie beispielsweise ein Fettsäureprofil oder eine Messung der Stresshormone.

Wenn sie weitere Fragen zum therapeutischen Konzept der kPNI haben, wenden Sie sich jederzeit gerne an uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.